Schlagwort-Archive: Win 8

Windows 8 UMTS / LTE Nutzung begrenzen

Wir leben in einer Zeit von Breitband Internetanschlüssen mit 200Mb/s und Cloud Diensten von A-Z. Doch was wenn der User dies nicht immer hat und sich zum Beispiel mit einem UMTS Stick / LTE Router auch mobil ins Internet einklinkt? Man möchte wohl kaum sein Monatsvolumen zur Synchronisation der neusten Fotos in die Cloud und zum laden jedes Windows Updates verballern.

Muss man auch nicht, Windows 8 hat von Haus aus eine Funktion die getaktete Verbindungen heißt und genau das verhindert. Und das beste ist, das man auch jedes beliebige WLAN als getaktete Verbindung einstellen kann.

Features der getakteten Verbindung

  • nur laden von kritischen Updates
  • keine Synchronisierung von Offline-Dateien
  • deaktivieren von SmartScreen-Filterung für Programme
  • keine Kontaktaufnahme zum Aktivierungsserver
  • kein Nachladen von Daten für Live-Kacheln

Zum konfigurieren benötigen Sie die Charmsbar (vom Rechten Bildschirmrand nach links Streichen) dort Einstellungen und dann auf das gewünschte verbundene Netzwerk. Jetzt müssen Sie mit einem Rechtsklick bzw. einem langen Fingerdruck das Kontextmenü aufrufen und dort “Als getaktete Verbindung festlegen” auswählen.

Win 8 3TB wird nicht erkannt (z.B. ST3000DM001)

Schon seit Jahren gibt es Probleme mit Festplatte über 2TB. Der Hintergrund ist ganz einfach der Master Boot Record (kurz MBR) kann nicht mehr adressieren. Deshalb gibt es auch den Nachfolger GUID Partition Table (kurz GPT). Aber auch hier gibt es ein Problem, nämlich die Unterstützung durch die Betriebsysteme. Diese ist erst seit Windows Vista vorhanden. Genau dies ist der Punkt, warum es so kompliziert ist, die HDD zum laufen zu bekommen.

Einige Läden bearbeiten die HDDs so, dass so auch von Windows XP erkannt werden. Dazu werden diese initialisiert und ohne Laufwerksbuchstaben partitioniert (2TB). Dies führt nun dazu, dass das Betriebssystem nicht über den neuen Datenträger informiert, und auch keine Partitionierung oder Bearbeitung zu lässt. Wenn man weiß, was man machen muss ist aber auch dies ganz einfach.

Startet das Kommandozeilentool DISKPART geht wie folgt vor. Als erstes verschafft ihr euch einen Überblick, welche Datenträger das System kennt, dann merkt ihr euch die Datenträgerzahl der HDD welche ihr nun verfügbar machen wollt. Selektiert diese (x = Zahl des Datenträgers) und überprüft diese erneut. Der Datenträger wird nun mit Stern markiert. Jetzt einfach alle Partitions- oder Volumeformatierungen von dem Datenträger entfernen und in der Datenträgerverwaltung als GPT Datenträger Initialisieren und Partitionieren.

list disk
select disk x
list disk
clean

DISKPART_list_disk