Archiv der Kategorie: Windows

XP, Vista, 7 und ggf. auch Vorgänger

Realtek Netzwerkkarte und unerwartete Netzwerkfehler auf NAS

Wir nutzen einen mini-ITX bzw. mini PC um Daten auf eine NAS zu schreiben. (Hintergrund: ein mini PC und NAS benötigt real 20W (10W/10W) während selbst ein Intel Atom mini PC mit ATX Netzteil noch bei 55W liegt.)

Beide Geräte sind über GBit-LAN angeschlossen und boten im Betrieb mehr als ausreichend Performance (~100MB/sek). Nachdem wir das Intel Atom System gegen ein Intel Celeron N3050 tauschten, bekamen wir immer unerwartete Netzwerkfehler. Ein Kopiervorgang wurde begonnen und abgebrochen. Scheinbar konnten die Daten nicht so schnell geschrieben werden, wie es aber benötigt wurde. Wir sprechen hier bei uns von 6MB/sek im 24/7 Betrieb, wenn überhaupt.

Nach kurzer Recherche stellten wir dann fest, dass dies ein Problem des Realtek PCIe GBE Family Controller Treiber ist.

Diesen haben wir über den Gerätemanager aktualisiert. Der Treiber wurde dann mit einem 2015er Windows Update aktualisiert. Nach einem Neustart, tratt der Fehler dann erneut innerhalb der ersten Stunde auf.

Darauf hin haben wir den Treiber von der Realtek GBE Treiber Download Website getestet. Der Test läuft derzeit noch …

Windows 10 Internet Explorer funktioniert nicht mehr

Internet Explorer funktioniert nicht mehrSollte der IE unter Windows 10 mal nicht mehr funktionieren, dies auch ohne AddOns und auch das zurücksetzen auf Standardeinstellungen war ohne Erfolg, dann installiert ihn einfach neu.

Get-AppXPackage -AllUsers -Name Microsoft.MicrosoftEdge | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register "$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml" -Verbose}

Windows 10 Apps deinstallieren

Um die vorinstallierten Windows 10 Apps zu deinstallieren, benötigt ihr die PowerShell im Administrator Modus (Shift+Ctrl). Aus diesem Grund solltet ihr den Vorgang auch nur durchführen, wenn ihr mit der Kommandozeile vertraut seit.

Installierte Apps abfragen

Um die auf dem System installierten Apps abzufragen benötigt ihr den folgenden Befehl.
Get-AppxPackage
Besser, einfacher und übersichtlicher ist das natürlich in Listenform, auf den Namen reduziert.
Get-AppxPackage | Format-Table name

Installierte Apps deinstallieren

Kennt ihr nun den Namen der App, so könnt ihr den mit dem folgenden Befehl deinstallieren. Dabei müssen die Informationen aber komplett geparst werden. (oder ihr nutzt den PackageFullname)
Get-AppxPackage %AppName% | Remove-AppxPackage

Warnung

Ihr solltet selbstverständlich sehr vorsichtig sein und ein Backup machen, da einige Apps für andere Prozesse benötigt werden. Außerdem könnt ihr mit Platzhalter arbeiten um das Tippen von langen Namen zu vereinfachen, allerdings solltet ihr sicher gehen, das das Ergebnis nur das liefert was ihr auch wollt.

So werden mit der Angabe *bing* direkt 4 Apps deinstalliert. Sports, Weather, News und Finance

Mögliche Befehle

Get-AppxPackage *3d* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *twitter* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *candycrush* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *bing* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *skype* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *onenote* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *sway* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *phone* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *zune* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *messaging* | Remove-AppxPackage
Get-AppxPackage *communicationsapps* | remove-appxpackage

Vorinstallierte Apps wieder installieren

Get-AppxPackage -AllUsers| Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register “$($_.InstallLocation)\AppXManifest.xml”}

Erklärung ggf. unklarer Namen

  • Mail und Kalender:
    Get-AppxPackage *communi* | Remove-AppxPackage
  • Nachrichten, Sport, Finanzen und Wetter:
    Get-AppxPackage *bing* | Remove-AppxPackage
  • Groove-Musik, Filme & Fernsehsendungen:
    Get-AppxPackage *zune* | Remove-AppxPackage
  • Kontakte:
    Get-AppxPackage *people* | Remove-AppxPackage
  • Phone Companion:
    Get-AppxPackage *phone* | Remove-AppxPackage
  • Sprachrekorder:
    Get-AppxPackage *soundrec* | Remove-AppxPackage
  • Skype-Video:
    Get-AppxPackage *messaging* | Remove-AppxPackage
  • Kalender und Mail:
    Get-AppxPackage *communicationsapps* | remove-appxpackage

Ergänzungen – Sie wissen, was Sie tun.

Sollten Sie die oberen Befehle nun durchgeführt haben, dann sind die Apps in Ihrem Profil deinstalliert. Um diese für alle User zu deinstallieren müssen Sie den Befehl etwas erweitern.
Get-AppxPackage -AllUsers | Remove-AppxPackage

Sollen außerdem auch alle User und die zukünftigen User diese Apps nicht mehr bekommen, benötigen Sie einen anderen Schalter.
Get-AppXProvisionedPackage -online | Remove-AppxProvisionedPackage -online

Nur dann können Sie die Dateien auch auf der HDD restlos löschen. Dazu müssen Sie den Besitz des Ordner übernehmen im Pfad:
C:\Programme\WindowsApps

BIOS Update unter DOS mit SATA Laufwerk

Wer kennt das nicht, man hat vor ein paar Jahren einen Highend PC gekauft und benötigt ein BIOS Update für mehr RAM, größere HDDs oder oder oder.

Das ist mit EFI und UEFI heute auch sehr simple.

Aber was, wenn Sie noch ein DOS OS dafür benötigen? Aber kein Floppy (FDD) oder IDE CD/DVD Laufwerk mehr haben?

Dann haben Sie erstmal ein großes Problem, denn zwar bekommen Sie etliche DOS Boot Images zum Download, aber das Problem ist, dass diese Images nie Ihr BIOS Flash Tool und die BIOS Version enthalten werden. Diese Daten werden auf einer anderen “Partition” der CD geschrieben. Aber auch hierfür gibt es eine Lösung.

Sie benötigen ein DOS Image mit der gcdrom.sys

Damit haben Sie Zugriff auf ihr Komplettes SATA Laufwerk und somit auch auf die Partition mit den eigentlich Daten.

Die einfachste Variante ist somit z.B. die Ultimate Boot CD oder Hiren’s Boot CD, denn diese besitzen bereits die gcdrom.sys und Sie legen nach dem starten einfach die erstellte CD/DVD mit dem BIOS Flash Tool und der BIOS Datei ein.

Link: gcdrom.sys

Windows 8 UMTS / LTE Nutzung begrenzen

Wir leben in einer Zeit von Breitband Internetanschlüssen mit 200Mb/s und Cloud Diensten von A-Z. Doch was wenn der User dies nicht immer hat und sich zum Beispiel mit einem UMTS Stick / LTE Router auch mobil ins Internet einklinkt? Man möchte wohl kaum sein Monatsvolumen zur Synchronisation der neusten Fotos in die Cloud und zum laden jedes Windows Updates verballern.

Muss man auch nicht, Windows 8 hat von Haus aus eine Funktion die getaktete Verbindungen heißt und genau das verhindert. Und das beste ist, das man auch jedes beliebige WLAN als getaktete Verbindung einstellen kann.

Features der getakteten Verbindung

  • nur laden von kritischen Updates
  • keine Synchronisierung von Offline-Dateien
  • deaktivieren von SmartScreen-Filterung für Programme
  • keine Kontaktaufnahme zum Aktivierungsserver
  • kein Nachladen von Daten für Live-Kacheln

Zum konfigurieren benötigen Sie die Charmsbar (vom Rechten Bildschirmrand nach links Streichen) dort Einstellungen und dann auf das gewünschte verbundene Netzwerk. Jetzt müssen Sie mit einem Rechtsklick bzw. einem langen Fingerdruck das Kontextmenü aufrufen und dort “Als getaktete Verbindung festlegen” auswählen.

Android Smartphone / Tablet auf PC (Win / Mac) simulieren

Sie möchten Ihre Android Apps auf dem PC betreiben, oder als Websitenbetreiber gucken, wie ihr Auftritt über Mobile Web bzw. Apps funktioniert? Kein Problem dazu brauchen Sie nicht all zu viel.

  1. BlueStacks downloaden, installieren, starten
  2. Sprache in den Einstellungen auf Deutsch stellen
  3. 1-Click Sync Setup ausführen
  4. Google Play Account erstellen / einloggen
  5. bei der Geräteauswahl einfach Done auswählen (solltet ihr kein Android zum synchronisieren haben)
  6. Play Store hinzufügen. z.B. nach Touchs Pro suchen auf installieren und dann auf das Play Store Logo klicken
  7. Nun ist alles fertig konfiguriert.

Bekannte Fehler:
– z.B. die Suche funktioniert nicht
-> 1-Click Sync Setup vergessen
– z.B. Done fehlt bei der Geräteauswahl zum synchronisieren, 1-Click kann nicht abgeschlossen werden
-> Restart-Funktion der Software nutzen